Wetter

 

 

 

 

Es war im April 2009, als ich den 3D Bogensport für mich entdeckte.

Ich hatte von einem Parcours für Bogensportler gehört, die nicht wie die Hühner aufgereiht auf der Stange, auf bunte Scheiben schossen.

Nein diese sollten angeblich wie Jäger oder Trapper durch die Natur gehen und ihre Pfeile  auf 3D Ziele schießen.

Das interessierte mich und ich beschloss mir das näher anzusehen.

Gesagt, getan und flugs wieder umgedreht.

An dem Tag, den ich mir für meine Premiere ausgesucht hatte, fand dort das alljährliche Eröffnungsturnier statt. 

Da liefen Robin Hood und Winnetou leibhaftig über den Platz nachdem sie ihren PKW`s entstiegen waren.  Nein nichts für mich, die sind doch alle durchgeknallt. Das sollte Bogensport sein?

 

Heute weiß ich es besser, Gott sei Dank.

 

Nach einigen Wochen nahm ich noch einen neuen Anlauf, an einem Tag an dem kein Turnier stattfand, und die Leute normal gekleidet ihrem Sport nachgingen. Man kam ins Gespräch und so fing alles an.

Seit dem sind viele Jahre ins Land gegangen. Und auch ich hab mich gewandelt.

Viel hab ich ausprobiert, behalten und verworfen. Mein Weg hat mich Richtung Wettkampfsport geführt.

Und hier gilt für mcih ein Leitsatz, den ein lieber Bogensportkollege einmal formulierte:

 

"Der Pfeil, der sein Ziel verfehlt, ist bei weitem nicht so tragisch wie der Pfeil, der erst gar nicht abgeschossen wird.“

 

Alle ins Kill

 

OWS

GIF

 

 



Der Pfeil der sein Ziel verfehlt ist nicht so tragisch wie der Pfei,der erst garnicht geschossen wird.

 

Impressionen

Es sind keine Bilder in der Galerie vorhanden, die angezeigt werden können.

Besucher

Heute93
Gestern95
Woche444
Monat1843
Gesamt66144

Freitag, 19. Juli 2019 22:37